Die Bläserklasse stellt sich vor

Dauerkooperation Gymnasium Engen und Stadtmusik Engen e.V.

Es ist das gemeinsame Ziel der Kooperationspartner das Interesse des Musizierens von Kindern im Rahmen der Ganztagesschule am Gymnasium Engen zu initialisieren und zu fördern. Sofern dies organisatorisch möglich ist, soll dies schulartübergreifend aufgrund der besonderen Situation am Bildungszentrum Engen geschehen.

Daher soll im Schuljahr 2009/10 das Klassenmusizieren installiert und eingeführt werden. Die Gesamtlehrerkonferenz des Gymnasiums hat einem entsprechenden Antrag der Schulleitung zugestimmt, dies als Wahlpflichtbereich für die Klassen 5 und 6 mit zwei zusätzlichen Musikstunden umzusetzen. Die Stadtmusik (STM) wird sich in dieses Konzept durch die entsprechende fachlich kompetente Instrumentalausbildung der Kinder in Registern einbringen. Der Dirigent der STM übernimmt, wenn dies von der Schule gewünscht wird, die Orchesterleitung. Die Schule stellt die notwendigen Rahmenbedingungen zur Verfügung. (Räume, Stundepläne, Bedarfserhebung, Organisation…) Dies wird immer in enger Absprache mit der Stadtmusik geschehen. Der Schulleiter/Dirigent bildet hierbei die Nahtstelle.

Ziel ist es das Klassenmusizieren dauerhaft als „Nebenprofilierung des Unterstufenbereichs“ im Alltag der Kinder am Gymnasium/Bildungszentrum Engen zu verankern. Mit der Klasse 5 in 2009/10 beginnend soll im darauffolgenden Schuljahr 2010/11wiederum eine Klasse 5 neueinsteigen können und die bisherige Klasse 5 in Klasse 6 fortgeführt werden. Im Anschluss an Klasse 6 haben die Kinder dann verschiedene Alternativen: Das Weiterspielen in der Band der Schule, der Jugendkapelle der Stadtmusik oder in Heimatvereinen, einem dann zu installierenden Schulorchester (wiederum schulartübergreifend im Bildungszentrum Engen für Haupt- Real- und Förderschule mit Gymnasium), die Möglichkeit den Einzelunterricht über die Bläserschule der STM oder örtliche Vereine fortzusetzen und sich für die D-Reihe zu qualifizieren. Die Eltern werden über Elternabende der Schule und der STM über diese Möglichkeiten informiert und in regelmäßigen Abschnitten auf dem Laufenden gehalten.

  • Kalenderjahr 2009: Erstanschaffung eines Klassensatzes Instrumente, Notenständer, Noten ca. 40.000 €
  • Schuljahr 2009/10: Instrumentalausbildung in Registern durch qualifizierte Lehrer der Stadtmusik ca. 10.500 €

Durch die Tatsache, dass die Kinder des Gymnasiums/Bildungszentrums aus allen Stadtteilen Engens und auch entfernter liegenden Gemeinden und Städten nach Engen kommen, strahlt das Klassenmusizieren in viele Gemeinden und Musikvereine aus. So werden auch die vielen Musikvereine im Umland von diesem Angebot profitieren. Ziel ist es, sobald das 1. Orchester entsprechende Qualifikationen aufweisen kann, musikalisch an die Öffentlichkeit zu treten, sowohl im Rahmen der Schule als auch in gemeinsamen Konzerten der Kooperationspartner.

Die Kosten werden im Schuljahr 2010/11 sich in gleichem Umfang nochmals wiederholen, wenn dann die zweite zusätzliche Klasse entsprechend ausgerüstet werden soll.

Die Schülerinnen und Schüler sollen langfristig im Rahmen des Musizierens auch an die Tätigkeiten als Schülermentoren für den Bereich Musik herangeführt werden und sowohl in der Schule als auch in den Vereinen für begleitende Tätigkeiten (Ausbildung, Registerführung, Organisation …) gewonnen werden.


Login Form

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok